Nikolaussprüche

Ihr Kinder, stellt die Schuhe raus,
denn heute kommt der Nikolaus.
Und wart ihr immer gut und brav,
dann belohnt Nikolaus Euch im Schlaf.


Oh Graus, oh Graus, der Nikolaus.
Doch unsere Schuhe sind nicht rein,
da steckt er sicher nichts hinein.
Darum musst Du sie ganz schnell putzen,
das ist für Schönes sehr von Nutzen.


O, o, o, wie sind wir alle froh,
wenn der Nikolaus wird was bringen
und vom Tannenbaum wir singen,
O, o, o, wie sind wir Kinder froh.
(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

Nikolaus, komm in unser Haus,
leer Deine große Tasche aus.
Stell Deinen Schimmel untern Tisch,
dass er Heu und Hafer frisst.
Heu und Hafer frisst er nicht?
Zuckerbrezel kriegt er nicht!


Oh, Du lieber Nikolaus,
ruh Dich heute etwas aus,
ackerst hier im Warenhaus,
musst doch morgen so früh raus.
Leg Dich hin und das hopp-hopp,
brauchst doch keinen Mini-Job.

Niklas ist ein braver Mann. Bringt den kleinen Kindern was,
die großen lässt er laufen, die können sich selbst was kaufen.


Holler boller Rumpelsack,
Nikolaus trägt ihn huckepack.

Weihnachtsnüsse gelb und braun,

runzlig punzlig anzuschauen.

Knackt die Schale, springt der Kern,

Weihnachtsnüsse ess ich gern.
Komm bald wieder in dies Haus,
guter alter Nikolaus.


Lieber, guter Nikolaus,
Schlag die Schule kurz und klein,
lösche unsere Fünfen aus, mache lauter Einsen draus,
bist ein braver Nikolaus!


Nikolaus, sei unser Gast,
wenn Du was im Sacke hast.
Hast Du was, so lass Dich nieder,
hast du nichts, so pack Dich wieder!


Ach, du lieber Nikolaus,
komm ganz schnell in unser Haus.
Hab so viel an Dich gedacht!
Hast mir doch was mitgebracht?


Der 6.12. ist schon bald,
der Nikolaus kommt aus dem Wald.
Hat sich auch Ruten mitgebracht,
damit der Böse nicht mehr lacht.
Aber bei Süßem für die Guten,
verzichtet er auf seine Ruten.




Finde uns auf Facebook

Zum Seitenanfang