Tierwitze

Fragt der böse Wolf: „Na, Rotkäppchen, was hast Du in Deinem Körbchen?“ „75D.“

Der Polizist hält einen Autofahrer an: „ Das Mitfahren eins Hundes auf dem Vordersitz ist verboten!“ „Aber das ist doch ein Plüschhund!“ „Tut mir, leid. Diese Bestimmung gilt für alle Rassen!“

Fragt der kleine Dinosaurier seine Mutter: „Du, Mama, wenn wir tot sind, kommen wir dann in den Himmel?“ „Nein, mein Junge. Ins Museum.“

Ein Hund bewirbt sich auf die Stellenanzeige „Schreibkraft gesucht“. Beim Vorstellungsgespräch wird er gefragt: „Können Sie Kaffee kochen?“ Der Hund geht in die Kaffeeküche und kommt nach fünf Minuten mit zwei Tassen Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen wieder raus. Da fragt der Personalchef: „Können Sie gut tippen?“ Der Hund setzt sich an die Computertastatur und tippt fehlerlos eine Seite im Rekordtempo. „Eigentlich suche ich auch jemanden mit Fremdsprachenkenntnissen.“ Antwortet der Hund: „Miau, miau.“

Ein Bär, ein Löwe und ein Huhn streiten sich wer gefährlicher ist. Sagt der Bär: „Wenn ich im Wald brülle, fürchtet sich der ganze Wald.“ Der Löwe: „Wenn ich in der Savanne brülle, fürchtet sich die ganze Savanne.“ Darauf das Huhn: „Wenn ich huste, fürchtet sich die ganze Welt.“

Treffen sich zwei Glühwürmchen. Fragt das eine: „Sag mal wo ist denn deine Frau abgeblieben?“ Meint das andere ganz traurig: „Naja - die ist gestern durchgebrannt.“

Kommt ein Mann in eine Zoohandlung. „Guten Tag, ich möchte gern einen Vogel haben, der gut singen kann.“ Der Verkäufer zeigt ihm einen Vogel, der nur ein Bein hat und 150 Euro kosten soll. „Soviel Geld für einen Vogel, der nur ein Bein hat“, ereifert sich der Kunde. Darauf der Verkäufer: „Sie wollten einen Sänger haben, keinen Tänzer.“

Bei Familie Müller klingelt das Telefon. Da keiner zu Hause ist, geht der Hund dran und meldet sich: „Wau.“ Der Anrufer ist verwirrt: „Wer ist da bitte?“ „Wau.“ „Wer?“ „Wau. W wie Wilhelm, A wie Anton u wie Ulrich.“

„Wie geht es Ihrem kranken Goldfisch?“ „Danke der Nachfrage. Der ist schon wieder auf den Beinen.“

Ein Farmer prahlt: „Ich brauche mindestens vier Tage, wenn ich einmal um meine gesamte Ranch reiten will.“ Grinst der Gesprächspartner: „Ja, ja, so einen lahmen Gaul hatte ich auch schon mal.“

„Ich habe ein sehr höfliches Pferd“, erzählt der Springreiter stolz. „Immer wenn wir an ein Hindernis kommen, stoppt es und lässt mich zuerst hinüber.“

Ein Reitschüler reitet auf dem Longierzirkel immer eckige Figuren. Schreit der Reitlehrer: „Aus welchem Kaff kommen Sie denn?“ „Aus Reit im Winkl.“

Zwei Kühe stehen auf der Wiese. Kommt ein Pferd vorbei geflogen. Kurz darauf noch eins. Sagt die eine Kuh: „Hier muss irgendwo ein Nest sein!“ Darauf die andere: „Ne, das sind Zugpferde, die fliegen nach Süden.“

Ein Känguru hoppelt durch die Steppe. Da schaut ein kleiner Pinguin aus dem Beutel wischt sich den Schweiß ab und sagt: „Blöder Schüleraustausch!“

Was ist eine Kuh mit einem Regenschirm? Ein überspanntes Rindvieh.

Was sucht eine Spinne auf dem Handy? Ihr Netz.

Zwei Schlangen kommen an einem Teller Spaghetti vorbei. Entrüsten sich beide: „So klein und schon Gruppensex!“

„Wissen Sie, Herr Meier, Hunde sind oft klüger als ihre Besitzer.“ „Weiß ich, ich besitze selbst so einen."



 

Finde uns auf Facebook

Zum Seitenanfang