Schulwitze

Der Fahrschüler zum Fahrlehrer nach dem ersten Einpark-Versuch: „Das Stück bis zum Gehweg können wir doch laufen, oder?“

In der Schule fragt der Lehrer: „Wo bist Du geboren?“ „In Castrop-Rauxel.“ Und wie buchstabiert man das?“ „Eigentlich bin ich in Hamm geboren.“

Schüler zum Französischlehrer: „Diese Nacht habe ich sogar auf französisch geträumt.“ Fragt der Lehrer: „Und von was handelte der Traum?“ „Keine Ahnung. Ich habe nichts verstanden.“

Sohn: „Vati, kannst du im Dunkeln schreiben?“ Vater: „Wenn's nicht viel sein muss, dann schon.“ Sohn: „Es ist nicht viel. Du brauchst nur mein Zeugnis zu unterschreiben.“

Chemielehrer: „Was geschieht mit Silber, wenn man es an der freien Luft Liegen lässt?“ „Es wird gestohlen.“

Der Lehrer überrascht seine Mathematikklasse: „Heute werden wir mit Computern rechnen.“ „Prima“, freuen sich die Schüler. „Also, wie viel sind 67 Computer minus 27 Computer?“

Lehrer: „Wie heißt das Land, das Jahrhunderte von Kalifen regiert wurde?“ Fritzchen: „Kalifornien!“

Können Lehrer schwimmen? Einerseits ja - sie sind ja hohl. Andererseits nein - weil sie nicht ganz dicht sind.

Der Lehrer fragt im Unterricht: „Wer kann mir die Weinsorte nennen, die am Fuße des Vesuv wächst?“ Meldet sich Niklas: „Das müsste der Glühwein sein.“



Die Oma fragt den kleinen Sohn des Bahnhofvorstehers: „Nun, wie war denn Dein erster Schultag?“ „Ach, Omi, alles Betrug! An der Tür steht 1. Klasse, und drinnen gibt es doch nur harte Holzbänke!“

Max sitzt während der Mathearbeit auf dem Klo und singt: „Alles geht vorüber, alles geht vorbei.“ Da kommt zufällig der Lehrer auch ins Klo und meint: „Kannst du nicht treffen, du Ferkel?!“

Die Lehrerin in der Deutschstunde: „Ich komme nicht, du kommst nicht, er kommt nicht. Was bedeutet das?“ – „Dass gar keiner einen Orgasmus hat.“

Französischstunde: „Peter, heißt es la coeur oder le coeur“ will der Leher wissen. „Ich denke, Likör, Herr Lehrer.“

Der Anatomieprofessor zur Studentin: „Welcher Teil des menschlichen Körpers vergrößert sich bei Erregung um das Achtfache?“ Sie wird rot und stottert: „Der..., das...“ „Falsch, die Pupille“, entgegnet der Professor. „Und Ihnen, gnädiges Fräulein würde ich raten, nicht mit zu hohen Erwartungen in die Ehe zu gehen.“

Lehrer zur Mutter: „Sie haben Ihren Sohn zu streng erzogen. Immer wenn er nach seinem Namen gefragt wird, sagt er „Paulchen Lassdas““.


Tinchen trippelt in der Schulpause von einem Bein aufs andere. „Was ist mit Dir los? Musst Du aufs Klo“ will ihre beste Freundin wissen. „Ja, dringend sogar“ antwortet Tinchen. „Und warum gehst Du dann nicht?“ „Ich bin doch nicht blöd und gehe jetzt in der Pause!“

Fragt der kleine Max seinen Lehrer: „Was ist eigentlich ein Reptil?“ „Ein Reptil ist ein Lebewesen, das nicht laufen und kaum sehen kann. Es krabbelt auf dem Boden rum.“ „Na toll, dann habe ich ein Reptil als Bruder.“

 

Finde uns auf Facebook

Zum Seitenanfang