Jägerwitze

Was ist der Unterschied zwischen einem Jäger und einem Jagdhund? Ein Jagdhund braucht mehr Prüfungen.

Zwei Jäger sitzen auf einem Hochsitz. „Ich habe mir letzte Woche ein Fernglas gekauft“ meint der eine „Damit dem kannst du auf zehn Kilometer Entfernung eine Fliege scheißen sehen“. Der andere möchte sich davon überzeugen und sieht durch das neue Fernglas. „Man Jupp, ich kann sogar deine Jagdhütte von hier aus sehen“, sagte er anerkennend. „Aber sag mal, was würdest du tun, wenn deine Frau dich mit deinem besten Freund betrügen würde“, fragt er. „Na, ich würde erst meiner Frau in den Kopf Schießen, und dann meinem Freund in die Eier wegpusten.“ „Los, leg an, Jupp, jetzt kannste es mit einem Schuss schaffen.“

Ein Ufo ist gelandet, doch von den Außerirdischen fehlt jede Spur. Daher wird vom Stadtrat beschlossen die Bevölkerung darauf vorzubereiten. Die Bewohner sollen mit den Außerirdischen ruhig reden und sie auf gar keinen Fall erschrecken. Als ein Bauer tags darauf sein Feld pflügt, sieht er ein kleines grünes Männchen am Waldrand sitzen. Er steigt von seinem Traktor ab, geht langsam auf das Männlein zu und spricht zu ihm: „Ich Bauer - tue Feld pflügen.“ Das Männlein reagiert nicht, deshalb wiederholt er: „Ich Bauer - tue Feld pflügen.“ Wieder keine Reaktion, also wiederholte er nochmals geduldig: „Ich Bauer - tue Feld pflügen.“ Diesmal hebt das kleine grüne Männlein den Kopf, sieht den Bauern an sagt: „Ich Jäger - tue scheißen.“

Am frühen Morgen geht ein Mann auf die Jagd. Im Wald angekommen, beginnt es zu winden und stark zu regnen. Der Mann beschließt umzukehren. Er kommt nach Hause, zieht sich aus und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett. „Wie ist es draußen“, fragt seine Frau gähnend im Halbschlaf. „Kalt und nass.“ „Und mein Mann der Idiot ist auf die Jagd gegangen.“ 

Zwei Jäger sind im Wald auf der Jagd, als einer der beiden zusammenbricht. Er atmet nicht und seine Augen glänzen. Der andere Jäger zückt sein Handy und wählt den Notruf. Jäger: „Mein Jagdfreund ist tot! Was soll ich tun?“ Notrufstelle: „Beruhigen Sie sich. Als erstes, versichern Sie sich, dass er tatsächlich tot ist“ Stille - dann ertönt ein Schuss. Jäger: „Ok, was jetzt?“

Drei Jäger schließen eine Wette ab, wer die größte Beute mit nach Hause bringt und ziehen auf die Jagt. Nach zwei Stunden treffen sie sich wieder beim Forsthaus. Der erste hat zwei Wildschweine erlegt. „Das war eigentlich ganz einfach. Ich stand vor einem kleinen Loch, hab dreimal reingegrunzt, da hat's dreimal rausgegrunzt, dann kamen die Schweine rausgerannt und ich hab sie alle erlegt.“ Der zweite Jäger hat eine ganze Bärenfamilie erlegt. „Das war eigentlich ganz einfach. Ich stand vor einem großen Loch, hab dreimal reingebrummt, da hat's dreimal rausgebrummt, dann kamen die Bären rausgerannt und ich hab sie alle erlegt.“
Auf den dritten Jäger warten sie noch eine Stunde, noch zwei Stunden, drei Stunden. Nach vier Stunden kommt er schließlich blutüberströmt angehumpelt. „Was ist denn mit dir passiert“, fragen die beiden Wartenden. „Ich stand vor einem riesigen Loch, hab dreimal reingepfiffen, da hat's dreimal rausgepfiffen und schwups war der Eilzug da.“

Ein Jungjäger spaziert mit seiner Zukünftigen durch den Wald. Sagt sie: „Ich hab die ganze Zeit das Gefühl, du willst mit mir schlafen.“ „Aber nein“, entgegnet der junge Mann. „Tu es einfach trotzdem, damit ich dieses blöde Gefühl loswerde!“

 

Finde uns auf Facebook

Zum Seitenanfang