O’ zapft is – in München ist Oktoberfest

O’ zapft is – in München ist Oktoberfest Vom 19. September bis 04. Oktober 2015 lädt das Münchner Oktoberfest ein. Das Oktoberfest hält für seine Besucher eine ganze Vielzahl unterschiedlichster Attraktionen bereit: Neben den feucht-fröhlichen Partys in den Festzelten finden eine ganze Reihe interessanter Veranstaltungen statt. So gibt es historische Festzelte, historische Karussells, ein Tierzelt mit Haus- und Nutztieren, Geisterbahnen, Riesenrädern, ein Museumszelt, in dem man sich über die mehr als 200jährige Wiesn-Geschichte informieren kann sowie mehrmals täglich stattfindende Pferderennen. Kein Zweifel – das Oktoberfest bietet Kurzweil für Groß und Klein.

Einzug der Wiesn-Wirte 2015

Das Oktoberfest beginnt traditionell mit dem Einzug der Wiesenwirte, die von Musikkapellen begleitet am Samstag, den 19. September ab 10.50 Uhr mit blumengeschmückten Kutschen und pferdegezogenen Brauereiwagen von der Sonnenstraße durch die Münchener Innenstadt vorbei an der Paulskirche auf die Theresienwiese ziehen. Anschließend wird um punkt 12.00 Uhr bei dem Anstechen des ersten Bierfasses durch den Münchner Oberbürgermeister mit dem offiziellen „O'zapft is!“ die größte Party der Welt offiziell eröffnet.

Unser Indider-Tipp:

Für Familien lohnt es sich, das Oktoberfest an einem Dienstag zu besuchen: Jeder Dienstag ist Familientag auf der Wiese, an dem die Buden, Fahrgeschäfte und Schausteller Sonderpreise für Familien und Kinder haben.

Oktoberfest Geschichte

Das Oktoberfest ist weltweit das bekannteste deutsche Volksfest. Es findet seit 1810 auf den Theresienwiesen in München statt. Aber weder König noch Minister legten den Grundstein für dieses Gaudi, sondern ein kleiner, bürgerlicher Unteroffizier. Er schlug als Mitglied der Nationalgarde vor, die Traumhochzeit von Ludwig von Bayern mit Prinzessin Therese von Hildburghausen mit einem großen Pferderennen auf der Theresienwiese zu feiern. Dies wurde dann auch am 17. Oktober 1810 gemacht. Dieses Pferderennen war der Vorläufer des heutigen Oktoberfestes. Da das hochzeitliche Pferderennen ein sehr großer Erfolg wurde, beschloss man, das Fest jedes Jahr stattfinden zu lassen. Von da an nutzte der Landwirtschaftliche Verein in Bayern das Fest zur Präsentation ihrer bäuerlichen und landwirtschaftlichen Leistungen.

Oktoberfest Preise

Traurige Tatsache beim Oktoberfest ist, dass sich die Preise für ein Maß Bier jedes Jahr erhöhen. Die größte Preisvertäuerung fand in den Jahren zwischen 1920 und 1922, der Zeit der Hyperinflation statt. Innerhalb nur zwei Jahren verteuerte sich die Maß Bier von 2,50 Reichsmark auf 50 Reichsmark! Dieses Jahr kostet die Maß zwischen 10,22 Euro und 10,40 Euro (Stand September 2015).

Mittlerweile erfreut sich das Oktoberfest jedes Jahr etwa sechs Millionen Besucher aus aller Welt. Wer zum Oktoberfest anreisen möchte, sollte sich deshalb möglichste früh auf die Suche nach einer geeigneten Unterkunft machen. Reservierungen ein Jahr im Voraus sind keine Seltenheit! Zum Oktoberfest explodieren die Logierpreise in München und Umgebung geradezu. Seine internationalen Besucher kommen zum Oktoberfest um einen Einblick in deutsches Brauchtum zu kriegen und die typischen bayerischen Köstlichkeiten wie Brezeln, Weißwurst und Märzenbier zu kosten. Das beliebteste Mitbringsel vom Oktoberfest ist nach wie vor das Lebkuchenherz. Die Zahl der verkauften Lebkuchenherzen belaufen sich an einem Stand pro Tag auf durchschnittlich 300 Stück!
( Bildnachweis: © Kzenon / Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook

Zum Seitenanfang