Holi-Festival – der Regenbogen-Rave

Holi-Festival - der Regenbogen-Rave
Die Feiernden wiegen sich im Rhythmus der Musik, jubeln und bewerfen sich gegenseitig mit Farbpulver, bis sie so bunt sind, dass man sie kaum wiedererkennt: Holi-Festivals sind der neue Party- und Feiertrend in Deutschland. Bei ihnen sorgen coole DJ-Rhythmen und buntes Farbpulver für Stimmung. Während hier in Deutschland Holi-Feste etwas gänzlich Neues und Unbekanntes sind, gehören sie auf dem Indischen Subkontinent jedes Jahr zum Frühlingsanfang mit dazu. Das Holi-Fest hat seinen Ursprung in Indien, wo es eines der ältesten Feste überhaupt sein soll. Es wird dort am Ende des Winters als Frühlingsfest gefeiert. Vor allem im Norden Indiens wird das Holi-Fest besonders fröhlich und lange begangen: Während es im südlichen Indien ein bis zwei Tage dauert, feiert man es im Norden bis zu zehn Tage lang! Dann explodiert das ohnehin schon farbenfreudige Indien vor Farben, denn alle Menschen sind bunt gekleidet und gelb, grün oder rot geschminkt, bzw. bemalt. Kein Wunder, schließlich lautet das Motto eines Holi-Festes „Hauptsächlich bunt“. Es wird zur Ehre der Götter, für den Sieg des Guten über das Böse und für den beginnenden Frühling gefeiert - und zwar mit so viel Farbe, bis auch das letzte Grau des Winters verschwunden ist. Daher stammt auch der Brauch, mit Farbpulver um sich zu werfen.

Während des Holi-Festes sind in Indien alle Menschen gleich: Es gibt keinen Unterschied ob Mann oder Frau und auch das sonst strenge Kastenwesen ist während der Feiertage außer Kraft gesetzt: Arm und Reich, Analphabet und Gelehrter feiern zusammen. Grenzen und Schranken spielen für die Zeit des Festes keine Rolle mehr.

Holi-Festival - der Regenbogen-RaveKein Wunder, dass dieser fröhliche Farbenrausch auch in Deutschland Einzug gehalten hat. Hier wird Holi jedoch nicht zu Winterende begangen sondern gerne als Open-Air-Veranstaltung im Sommer, wenn es warm ist. Angesagte DJs wie Monguai, Marusha, SebaMade, Phil Fuldner, Hardy Hard oder Marcy sorgen mit ihrem Beat für Bewegung und Stimmung, in Anlehnung an das traditionsreiche indische Frühlingsfest lassen bei seinen Höhepunkten Fontänen aus feinem Farbpulver die Feiernden in allen Regenbogenfarben leuchten. Abwechslung vom Tanzen bringen orientalische Tanzgruppen und Showeinlagen. Wann die Holi-Festivals stattfinden, kann man auf www.holifest.de erfahren. Mit ihrem Eintrittsticket erhalten die Besucher einen Beutel mit Farbpulver. Bei diesem Farbpulver handelt es sich um Mikrokonfetti, hergestellt aus Maismehl. Es ist laut Veranstalter „hautverträglich, absolut unschädlich und auswaschbar“. Wem ein Beutel nicht genug ist, der kann Nachschub vor Ort kaufen.

Wer mit von der Partie sein will, der sollte Kleidung tragen, die eine intensive Maschinenwäsche vertragen kann und auch ruhig schmutzig werden darf. Handys, Smartphones und Kameras sollten zum Schutz in eine Klarsichtfolie gesteckt werden. Um Augeninfektionen zu vermeiden, sollte man auf Kontaktlinsen verzichten und stattdessen lieber eine Brille tragen. Beherzigt man diese Tipps, dann steht einem ein außergewöhnliches und farbenfreudiges Erlebnis bevor, das man nicht so schnell wieder vergisst.
( Bildnachweise: Bild 1 © nickolya - Fotolia.com / Bild 2 © TheFinalMiracle - Fotolia.com )



Finde uns auf Facebook

Zum Seitenanfang